Ultrabooks kaufen: jetzt zugreifen oder noch warten?

Post image for Ultrabooks kaufen: jetzt zugreifen oder noch warten?

von admin am Januar 31, 2012 · 2 comments

Ultrabooks sind ja schwer im kommen dieses Jahr. Das Versprechen der Hersteller: die Mobilität eines Netbooks kombiniert mit der Leistungsfähigkeit eines ‘richtigen’ Laptops. Vielleicht auch etwas vom tollen Design des Mac Book Airs. Dafür soll der Käufer dann aber auch etwas tiefer in die Tasche greifen – Ultrabooks sind im Moment noch ein Premium-Produkt, dass merkt man auch an der Preisspanne zwischen etwa 650 Euro (etwa das Aspire S3) am unteren Ende der Preisspanne bis zu 1300 Euro am oberen Ende.

Doch wie sieht es mit dem richtigen Zeitpunkt für den Kauf aus? Kann man sich jetzt bereits ein Ultrabook kaufen oder sollte man noch warten? Wir haben diese Frage für Euch mal etwas genauer beleuchtet.

Seit Intel im Mai 2011 den Namen Ultrabooks geprägt hat, erschienen die ersten Modelle vor allem dieser sechs Hersteller auf dem Markt: Acer, Asus, HP, Lenovo, LG und Toshiba. Alle versprechen ultradünne, leichte und doch leistungsfähige Geräte, die ca. ein Kilo wiegen und um die 15mm schlank sein sollen.

Ultrabooks kaufen: wann ist der richtige Zeitpunkt?

Ultrabooks sind noch eine recht neue Geräteklasse. Neue Technologien sind am Anfang immer etwas teurer, die zweite Generation wird sicherlich etwas günstiger mit der Zeit, die Hersteller werden Fehler der ersten Generation aufspüren und beheben. Dennoch: das Mac Book Air hatten diesem Bereich bereits Maßsstäbe gesetzt, sodass allen klar ist, wo die Reise hingehen soll. Zudem: wer jetzt ein leichtes, leistungsfähiges Gerät sucht, kann und sollte nicht warten. Sonst verzettelt man sich ewig in der Spirale: wann kommt welches neue Gerät, ist der Preis noch zu hoch, ah, der Preis geht runter, oh je gibt es wieder ein neues Produkt usw. Ultrabooks sind noch Geräte für Profis, d.h. man hat gute Gründe, die Mobilität und Leistungsfähigkeit benötigen.

Eile mit Weile…

Wer sagt: spannendes Konzept, aber ich brauche es nicht unbedingt jetzt – der sollte sich genau anschauen, was die Hersteller 2012 in petto haben. AMD möchte Mitte des Jahres mit seinen Trinity-Prozessoren Intels-Vorherrschaft auf dem Ultrabook-Markt angreifen. Im ersten Quartal wird gerüchteweise Apple mit einem überarbeiteten Mac Book Air – zum Beispiel als 15 Zoll-Variante – aufwarten. Da ist also viel Bewegung drin dieses Jahr. Wer mit seinem derzeitigen Gerät zufrieden ist, kann auch abwarten, wie sich das Ultrabook-Jahr 2012 entwickelt. Manche sagen ja sogar, Ultrabooks werden mal billiger als jetzige Laptops sein. Kleiner Ausblick gefällig? Die spannendsten Ultrabook-Modelle 2012 stellen wir hier vor.

Aber wer jetzt ein dünnes und leistungsfähiges Ultrabooks benötigt, kann guten Gewissens bereits zugreifen – natürlich nicht, ohne die derzeit erhältlichen Modelle miteinander zu vergleichen, dazu hier unsere zwei Vergleichsseiten:

Die besten aktuellen Ultrabooks
Der Ultrabooks-Feature-Vergleich

 

Bildquelle: Flickr / @boetter, CC BY-SA 2.0

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertungen
Rating: 7.3/10 (9 votes cast)
Ultrabooks kaufen: jetzt zugreifen oder noch warten?, 7.3 out of 10 based on 9 ratings